Bauchdeckenstraffung von Dr. Knabl

Ein straffer Bauch wirkt auf Betrachter attraktiv und erleichtert das Tragen hübscher Kleidung. Nach einer Schwangerschaft ist die Ästhetik des Bauches häufig nicht mehr so gegeben wie davor. Gründe sind die die Gewichtszunahme und daraus resultierende Dehnung der Haut im Bauchbereich sowie hormonelle Einflüsse. Abhilfe kann in vielen Fällen die qualifizierte Bauchdeckenstraffung ("Abdominoplastik") schaffen, die von Dr. Jörg Knabl persönlich durchgeführt wird.


Ein schöner Bauch nach der Schwangerschaft

Viele Frauen leiden darunter, wenn sich das Bauchgewebe nach der Geburt nur langsam zurückbildet und die attraktive Figur nur sehr langsam zurück kehrt. Sport und richtige Ernährung hilfen in dieser Phase. Gegen Schwangerschaftsstreifen und übermäßig ausgedehnte Haut helfen diese Aktivitäten in der Regel nicht in ausreichendem Ausmaß. Dann stellt sich die Frage nach einer ästhetischen Behandlung zur Straffung des Bauchs.

 

Was kann man für einen strafferen Bauch tun?

Eine Operation kann zum straffen Bauch verhelfen.Dr. Jörg Knabl bietet folgende therapeutische Behandlungen an, um den Bauch nach der Schwangerschaft wieder flach und straff zu bekommen:

1. Komplette Bauchdeckenstraffung
2. Unterbauchstraffung
3. Behandlung von Schwangerschaftsstreifen

Welche Behandlung für Ihren Bauch am besten geeignet ist, stellen wir im Rahmen der persönlichen Beratung gemeinsam fest und entwickeln das für Ihre Situation bestgeeignete Therapieangebot.

 

 
Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Mommy Makeover?

Straffung für den Bauch nach einer Schwangerschaft.

Unter 'Mommy Makeover' werden im Allgemeinen Behandlungen und OPs verstanden, die durch eine Schwangerschaft verursachte körperliche Mängel wieder verbessern. Diesen Begriff hört man immer wieder, er ist aber nicht glücklich gewählt. Letztendlich geht es darum, dass sich Frauen nach einer Geburt wieder rasch schön, schlank und sexy fühlen wollen und nichts an Attraktivität verlieren wollen. Man muss aber auch sehen, dass eine Schwangerschaft nun einmal neun Monate lang Veränderungen bringen, die nicht von einem Tag auf den nächsten wieder rückgängig zu machen sind. Daher sollte man dem Körper Zeit für die Regeneration gönnen und zur Normalform zurück zu finden. Nur in jenen Fällen wo die normale Regenerationsfähigkeit nicht ausreicht, sind zusätzliche Behandlungen empfehlenswert.

Ab wann kann man nach der Schwangerschaft über Eingriffe nachdenken?

Bevor man konkret über eine Operation nachdenkt, ist es sinnvoll 6 bis 12 Monate nach der Geburt abzuwarten wie sich der Körper regeneriert. Man sollte zuerst mit Sport und Diät versuchen, den Körper wieder in Form zu bringen und erst dann den Schritt Richtung OP andenken. Nur super trainierte Frauen können auch schon früher an Korrekturen der Bauchdecke denken.

Es gibt ja den Trend, das möglichst bald - tw. sogar im Zuge der Geburt / parallel zum Kaiserschnitt - zu machen. Ist das sinnvoll?

Das ist nur in Ausnahmefällen sinnvoll, wenn eine Frau sehr schlank ist und schon beim Kaiserschnitt abschätzbar ist, wie sich die Situation weiterentwickelt. Einige prominente Frauen und internationale Models setzen auf eine derartige Behandlung. Dieser Trend ist aber mit Bedacht zu sehen. Wir raten davon eher ab.

Wie schaffen es Stars wie Gisele Bündchen, Adriana Lima oder auch Elisabetta Canalis schon wenige Wochen nach der Geburt wieder perfekt auszusehen?

Straffer Bauch nach einer Schwangerschaft

Man darf nicht vergessen, dass es sich hier um Frauen handelt, die nicht nur genetisch begünstigt sind, sondern auch ihr ganzes Leben auf ihr Äußeres ausrichten. In vielen Fällen nehmen diese nur minimal bis gar kein eigenes Körpergewicht während einer Schwangerschaft zu. In solchen Fällen ist es wesentlich leichter, rasch wieder gut auszusehen.

Hierbei hilft ihnen auch tägliches mehrstündiges Krafttraining. Damit verbunden ist viel Aufwand und Stress, den man einer gesunden Regeneration eigentlich nicht vorziehen sollte.

Was würde Sie Müttern, die mit ihrem Körper nach der Geburt unzufrieden sind, empfehlen?

Einen flachen Bauch bringen in erster Linie Sport und eine Diät, welche in den meisten Fällen auch zu den gewünschten Erfolgen führen. Erst wenn man wieder zu seinem Normal- oder Idealgewicht zurückgefunden hat und dennoch etwas stört, kann auch über eine Operation nachgedacht werden.

Welche Eingriffe werden in Zusammenhang mit Schwangerschaft am meisten nachgefragt?

Am häufigsten Bauchdeckenstraffungen. Aber auch Brustkorrekturen (vor allem Straffungen) sowie manchmal die Korrektur von Vaginalverengungen bzw. Schamlippenkorrekturen.

Kann eine erneuerte Schwangerschaft nach Bauchdeckenstraffung gefährlich sein?

Eine weitere Schwangerschaft ist nicht gefährlich und kann problemlos erfolgen. Allerdings ist im Regelfall eine erneute Bauchdeckenstraffung erforderlich, wenn man nach der erneuten Schwangerschaft das Ergebnis halten will.

Die wichtigsten Informationen zur Bauchdeckenstraffung zusammengefasst:

 

Art der Betäubung
Vollnarkose
Ambulant oder stationär
abhängig vom Umfang der Behandlung 1 - 2 Nächte im Spital
Erholungsphase
1 - 2 Wochen
Narben
im unteren Teil des Bauches; eventuell beim Nabel, wenn dieser versetzt wird
sitzende Tätigkeit
nach 1 Woche
Sport
abhängig davon, ob an der Bauchmuskulatur auch etwas gestrafft wird.
Ohne Muskelstraffung 3 Woche, mit Muskelstraffung ca. 8 Wochen
Sauna
nach 14 Tagen
Sonne
sofort
Kosten
ab 8.500,- Euro je nach Aufwand, bei kleineren Straffungen auch weniger
Besonderheiten
Die Belastung durch eine Bauchdeckenstraffung ist individuelle sehr unterschiedlich - abhängig von der Größe der entstehenden Wundfläche. Daher sind Prognosen bezüglich Rückkehr zur Arbeit, Betreiben von Sport etc. äußert individuell und im Rahmen der persönlichen Beratung abzuklären.